Frühling auf dem Darß

 

Bitte die Fotos per Klick vergrößern

 

Auch in diesem Jahr verbrachten wir wieder von Mitte April bis Anfang Mai eine schöne Zeit auf dem Darß bzw. Zingst. (siehe auch meinen Bericht über diese Halbinselhttp://www.ruths-fotowelt.de/unterwegs/darss-zingst/

 

In diesem Jahr interessierte mich v.a. die dortige Tierwelt.

 

Auf Radtouren auf dem Hochwasserschutzdeich entlang des Boddens zwitschert es nur so von Feldlerchen.

Zigtausende von Nordsibirischen Weisswangengänsen überwintern in der Boddengegend. Jeden Spätnachmittag fliegen sie in riesigen Scharen aufs Festland ein, sehr zum Ärger der dortigen Landwirte.

In einem kleinen Binnensee zwischen Bodden und Ostsee brütete ein Höckerschwanenpaar. Sie hatten sich eine idyllische Insel am Rand des Sees dazu ausgesucht.

Auf dem Boddengewässer selbst war die Anzahl der Schwäne unzählbar groß.

Ein Paar Brandgänse sowie ein Paar Kolbenenten hielten sich ebenfalls auf dem See auf.

Etliche Paare Graugänse verbrachten die Zeit auf den nahen Wiesen, oftmals beobachtet von einem neugierigen oder hungrigen Fuchs, der ganz schnell im Schilfrohr verschwand, wenn ich die Wiese betrat.


In einem nahen Wäldchen konnte ich einige Fitisse beobachten. Sie bewegten sich sehr flink zwischen den Ästen.

Nach einem Regenschauer erfrischten sich diese Ringeltauben in einer Pfütze.

Ich hoffe, dieser kleine Beitrag findet eure Zustimmung.

Über einen Eintrag in mein Gästebuch würde ich mich freuen.

Ebenfalls, wenn der Beitrag geteilt oder weiter empfohlen wird.

Kritik wird ebenfalls angenommen.

Liebe Grüße

Ruth