Heckenbraunelle

Die Heckenbraunelle - Prunella modularis - lebt zurückgezogen im Pflanzendickicht.

Sie ist nur 14,5 cm große, sieht von hinten aus wie ein Sperling, jedoch der bläulich graue Kopf und die blaue Kehle verraten sie. Der spitze, dünne Schnabel ist typisch für einen Insektenfresser, jedoch im Winter liebt sie auch Samen.

Dies ist ein Glück für mich, denn im Winter bewegt sie sich langsam am Boden und in Nähe der Meisen-Futterstellen.

 

Doch schauen wir, was sie macht und wie sie es anstellt, um an das Meisenfutter zu gelangen.

 

Zur besseren Ansicht, die Fotos bitte per Klick vergrößern.

 

Ich hoffe, dieser Beitrag findet eure Zustimmung.

Wenn ja, freue ich mich über einen Eintrag in mein Gästebuch.

Ebenfalls freue ich mich, wenn der Beitrag geteilt oder weiter empfohlen wird.

Kritik ist ebenfalls erlaubt.

Liebe Grüße

Ruth